030 88 70 23 80 kanzlei@ra-juedemann.de
Anwalt Datenschutzrecht Berlin
KONTAKTTEAM

Wir sind für Sie da in allen Fragen des Datenschutzrechts. Unsere Leistungen stehen sowohl Unternehmen als auch Einzelpersonen offen.

Unser Leistungsspektrum reicht von der außergerichtlichen Beratung und Gestaltung (u.a. Datenschutzerklärung, Datenschutzaudit) bis hin zu der gerichtlichen Vertretung im gesamten Bundesgebiet.

Datenschutz als Fundament der informationellen Selbstbestimmung

Das Datenschutzrecht in das Fundament einer modernen, digitalen Gesellschaft zum Schutz der informationellen Selbstbestimmung des Einzelnen. Das Individuum soll die Möglichkeit haben frei zu entscheiden, ob es seine Daten mit anderen teilt oder sie für sich behält und für welche Zwecke seine Daten verwendet werden dürfen.

Angesichts der unüberschaubaren Masse an Datenverarbeitungsprozessen gerade im Internet, wäre es ohne gesetzliche Regelungen zum Datenschutz schier unmöglich, die Verteilung und Nutzung der eigenen Daten durch staatliche Institutionen oder private Unternehmen zu kontrollieren.

anwalt medienrecht berlin

Die informationelle Selbstbestimmung ist nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts Teil des grundgesetzlich verankerten allgemeinen Persönlichkeitsrechts. Sie ist keine Innovation des digitalen Zeitalters, sondern gründet auf einer jahrzehntelangen Rechtstradition, welche in Deutschland maßgeblich durch das sog. „Volkszählungsurteil“ des Bundesverfassungsgerichts von 1983 geprägt wurde.

Neuregelung des Datenschutzrechts durch die DSGVO

Das Datenschutzrecht wurde auf EU-Ebene durch die am 25.05.2016 in Kraft getretene und seit dem 25.05.2018 anwendbare Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) grundlegend neu geregelt. Durch sie gelten nunmehr die Grundsätze der Datensparsamkeit und der Datenvermeidung. Sie sollen einerseits durch „privacy by design“ (= Datenschutz durch Technik), d.h. die datenschutzkonforme Entwicklung von Soft- und Hardware und andererseits durch „privacy by default“ (= Datenschutz durch Voreinstellungen), d.h. die datenschutzfreundliche Voreinstellung von Software, Hardware und Services bei Auslieferung, verwirklicht werden.

Angesichts von Bußgeldern bis zu 20 Mio. Euro bzw. 4 % des weltweiten Jahresumsatzes sowie möglichen Unterlassungs- und Schadensersatzansprüchen von durch Datenschutzverstöße Betroffenen, ist es für Unternehmen von immenser Bedeutung, sich datenschutzkonform zu verhalten. Dazu sind geeignete Datenschutzkonzepte zu entwickeln, effektiv umzusetzen und an neue Entwicklungen des Datenschutzrechts dynamisch anzupassen.

Unsere Leistungen

Rechtsanwalt Kai Jüdemann ist zertifizierter Datenschutzbeauftragter und verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Bearbeitung datenschutzrechtlicher Mandate.

Wir bieten Ihnen ein breites Spektrum an Leistungen im Datenschutzrecht:

  • Beratung zu allen Fragen der DSGVO (insbesondere Beratung und Vertretung bei Abmahnungen und
    Durchsetzung von Ansprüchen aufgrund der DSGVO)
  • Datenschutzaudit (Analyse bestehender technischer- und organisatorischer Maßnahmen zum
    Datenschutz in Unternehmen, Planung und Umsetzung erforderlicher Maßnahmen)
  • Gestaltung (z.B. Datenschutzerklärungen, Verträgen zur Auftragsdatenverarbeitung)

Für Künstler*innen, kleine Start-Ups, Organisationen und Privatpersonen ohne ausreichende Mittel bieten wir bis zur Wiedereröffnung des Holzmarkts unsere kostenlose Rechtsberatung übergangsweise jeden Freitag von 14 bis 17 Uhr in unseren Kanzleiräumen an.

Bitte per E-Mail oder telefonisch bei uns anmelden.

 Sollten Sie rechtliche Beratung zum Thema Datenschutzrecht benötigen, bieten wir eine erste kostenlose telefonische Einschätzung der Verteidigungsmöglichkeiten an.

Rufen Sie uns an: 030 88 70 23 80

Aktuelle Beiträge zum Datenschutzrecht

Jüdemann Rechtsanwälte